Auf zu neuen Ufern! Baustellenkommunikation

Unsere Großstädte verändern sich rasant: Quartiere werden aufgewertet, Innenstädte revitalisiert, Konversionsflächen entwickelt, leerstehende Büroflächen zu Wohnraum umgewandelt, Straßenzüge und Schienennetze saniert. Diese Baumaßnahmen vollziehen sich nicht in einem luftleeren Raum, sondern betreffen das direkte Lebens- und Arbeitsumfeld vieler Menschen. Mit unserem Angebot der Baustellenkommunikation binden wir Anwohner und weitere Stakeholder von Anfang an in den Prozess mit ein.

Not in my backyard!

Eine Baustelle ist immer beides zugleich – Zeichen von Vitalität und Dynamik sowie ein Ärgernis für die Nachbarschaft. Der Impuls „not in my backyard” ruft die Gegner auf den Plan. Häufig formiert sich der Widerstand bereits zu einem frühen Zeitpunkt. Anwohner äußeren ihren Unmut gegenüber dem geplanten Vorhaben, Bürgerinitiativen bilden sich, Unterschriften werden gesammelt und im Worst Case kann es zu Bauunterbrechungen oder Baustopps kommen.

Aber es geht auch anders. Ablehnung und Widerstand gegenüber Bau- und Infrastrukturprojekten resultieren in vielen Fällen aus Unwissenheit und Desinformation. Es geht den Betroffenen nicht per se darum, die Baumaßnahme zu verhindern, sondern sie erwarten rechtzeitige Information wie auch Kommunikation auf Augenhöhe. Fairness, Offenheit, Transparenz und Ehrlichkeit sind Begriffe, die in diesem Prozess eine entscheidende Rolle spielen und zum Projekterfolg beitragen.

Dialog verstetigen

Bauherren stehen somit vor einer veränderten Herausforderung: Es reicht nicht mehr aus, sich bei Bauprojekten auf gesetzlich vorgeschriebene, formale Rechtsverfahren wie auch Genehmigungen zu berufen. Tragfähige Lösungen sind ohne die Kommunikation zwischen Betroffenen, Initiativen, Politik und Verwaltung kaum noch möglich.

Daher arbeiten wir mit Bauherren, Bauträgern und Projektentwickler zusammen. Wir unterstützen sie, den Gesprächsfaden aufzunehmen und mit den verschiedenen Zielgruppen einen Dialog zu beginnen und zu pflegen. Durch enge und regelmäßige Abstimmung mit den bauverantwortlichen Fachleuten können wir die Betroffenen über den Bauablauf und zu erwartende Baustellenimmissionen rechtzeitig informieren und schaffen dadurch Planungssicherheit im Sinne eines Erwartungsmanagements.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten in der Kommunikation, ein Bauprojekt erfolgreich zu begleiten und voranzubringen.  Lassen Sie uns darüber sprechen!

Sebastian Fellner
... mag es, wenn es vorangeht. Bei BCC berät er kommunikativ und strategisch bei der Umsetzung von Bau- und Infrastrukturprojekten. Nicht nur beim Laufen lautet seine Devise: Der Weg ist das Ziel.
,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü